Alt 14.07.21, 16:26
Standard DAX findet schon wieder Käufer – Powell-Anhörung Teil Zwei am Abend
Beitrag gelesen: 724 x 

Die Industrieproduktion in der Eurozone enttäuscht. Der unerwartete starke Rückgang zum Vormonat zeigt, dass die konjunkturelle Erholung nach der Pandemie gerade in Europa noch keine ausgemachte Sache ist.

Und in den USA steigen die Erzeugerpreise stärker als erwartet. Notenbankchef Powell bleibt dennoch bei seiner Einschätzung, dass die steigenden Preise nur ein vorübergehendes Problem darstellen und die Fed noch weit von einem geldpolitischen Kurswechsel entfernt ist. Und da sich die Anleger weiter die Seite der Zentralbanken schlagen und die Inflation ebenfalls als nur temporär ansehen, gibt es noch keine Auswirkungen auf den Aktienmarkt.

Zudem setzt sich immer mehr die Hoffnung durch, dass die Delta-Variante des Coronavirus nur begrenzte negative Effekte auf das konjunkturelle Wachstum haben wird. Der Deutsche Aktienindex hat heute hat nach nur geringen Kursverlusten bereits schon wieder Käufer angelockt. Die Anleger glauben an das Allzeithoch und das weitere Potenzial, welches es aus technischer Sicht erschließt.

Halten die guten Quartalszahlen aus den Unternehmen an, könnte der DAX in den kommenden Tagen die 16.000-Punkte-Marke ansteuern. Das gilt insbesondere dann, wenn Jerome Powell heute Abend den Märkten keinen Strich durch die Rechnung macht, wenn er detaillierte Fragen vor dem Finanzausschuss beantworten muss. Der Aufwärtstrend im DAX ist zumindest für den Moment weiter intakt.


Bitte beachten Sie:

Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.

Ausdrücklich weisen wir auf die bei vielen Anlageformen bestehenden erheblichen Risiken hoher Wertverluste hin. Insbesondere CFDs unterliegen Kursschwankungen. Ihr Verlustrisiko ist unbestimmbar und kann Ihre Einlagen in unbegrenzter Höhe übersteigen. Verluste können auch Ihr sonstiges Vermögen betreffen. Dieses Produkt eignet sich nicht für alle Investoren. Stellen Sie daher bitte sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken verstehen und lassen Sie sich gegebenenfalls von dritter Seite unabhängig beraten. Sie sollten auch unsere Risikowarnungen für CFDs lesen. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser CMC Markets die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)  
 Es ist 20:38 Uhr.
Top 





copyright: imagine Grafik - DTP - Webdesign - [AGB / Datenschutz]