Alt 10.05.22, 17:26
Standard Unterbrechung im Ausverkauf - Noch keine nachhaltige Bodenbildung
Beitrag gelesen: 72 x 

Auf den Ausverkauf in den vergangenen drei Handelstagen folgt heute der erste zaghafte Versuch einer Erholung – es wird bestimmt nicht der letzte sein. Der Aktienmarkt ist noch lange nicht über den Berg, zu stark sind die Belastungsfaktoren, zu angeschlagen die technische Verfassung der großen Indizes.

Egal ob Dow Jones, Nasdaq oder auch der Deutsche Aktienindex, alle Börsenbarometer befinden sich in einem Abwärtstrend, der heute von einer typischen Bärenmarktrally unterbrochen wird. Der richtungsweisende S&P 500 hat im Jahresverlauf bereits 16 Prozent verloren und fällt heute unter die psychologisch wichtige Marke von 4.000 Punkten.

Trotz auch heute weiter fallender Renditen am US-Anleihemarkt tun sich gerade die Technologieaktien wieder schwer, ihre Kursgewinne aus der Eröffnung zu halten. Die Erholungen werden weiter von Investoren genutzt, um Bestände an Risikopapieren abzubauen, was wiederum neue Verkaufslawinen auslöst – ein typisches Merkmal von Rallys in einem Bärenmarkt. Ein nachhaltiger Boden ist in der Regel mehr ein längerer Prozess und weniger eine Eintagsfliege, wie wir sie vielleicht heute sehen. Die meisten Anleger sind noch nicht bereit, Aktien wieder auf höheren Niveaus zu kaufen, da ihr Vertrauen in die Wirtschaft und das Gewinnwachstum der Unternehmen in den vergangenen Wochen zerstört wurde. Deshalb überwiegen zur Stunde auch zurecht die Zweifel, dass die Talsohle bereits erreicht ist.

Anleger sollten auch deshalb weiter vorsichtig agieren, da die US-Notenbank Federal Reserve derzeit bemüht ist, die Stimulierung der Wirtschaft zu reduzieren, um über die Nachfrageseite die Inflation wieder in den Griff zu bekommen. Das Ende dieses geldpolitischen Experiments ist heute noch nicht abzusehen.


Bitte beachten Sie:

Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.

Ausdrücklich weisen wir auf die bei vielen Anlageformen bestehenden erheblichen Risiken hoher Wertverluste hin. Insbesondere CFDs unterliegen Kursschwankungen. Ihr Verlustrisiko ist unbestimmbar und kann Ihre Einlagen in unbegrenzter Höhe übersteigen. Verluste können auch Ihr sonstiges Vermögen betreffen. Dieses Produkt eignet sich nicht für alle Investoren. Stellen Sie daher bitte sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken verstehen und lassen Sie sich gegebenenfalls von dritter Seite unabhängig beraten. Sie sollten auch unsere Risikowarnungen für CFDs lesen. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser CMC Markets die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)  
 Es ist 14:06 Uhr.
Top 





copyright: imagine Grafik - DTP - Webdesign - [AGB / Datenschutz]