Alt 25.07.22, 17:08
Standard Im DAX bleibt das Fundament brüchig – Deutschland „an der Schwelle zur Rezession“
Beitrag gelesen: 50 x 

Das Ifo-Institut sieht die deutsche Wirtschaft „an der Schwelle zur Rezession“. Der deutliche Einbruch beim Geschäftsklimaindex folgt damit einem Einkaufsmanagerindex, der in der vergangenen Woche bereits unter 50 Punkte und damit unter eben jene Schwelle zwischen Expansion und Kontraktion der Wirtschaft gefallen war. Es ist das böse R-Wort, was in diesen Tagen immer stärker mitschwingt, wenn sich Anleger überlegen, ob sie die vermeintlich niedrigen Kurse nun zum Einstieg nutzen oder an stärkeren Tagen doch eher Gewinne mitnehmen.

Dem Deutschen Aktienindex gelingt es deshalb nicht, an den starken Dienstag der Vorwoche anzuknüpfen, der im Nachhinein immer mehr wie eine Eintagsfliege anmutet – die Mehrheit der Anleger ist danach nicht in Euphorie verfallen. Damit besteht aber auch weiterhin das Risiko, dass das schon brüchige Fundament dieser Erholungsbewegung mehr und mehr Risse bekommt und am Ende wieder in sich zusammenfällt.

Am Mittwoch weitere 75, dann noch einmal 25 Basispunkte und für die Zeit danach wird am Markt schon darüber diskutiert, ob es überhaupt noch eine weitere Zinserhöhung der US-Notenbank geben muss. Das sind aktuell die Markterwartungen. Der Gipfel bei den Leitzinsen in den USA scheint zum Greifen nah. Wenn die Fed das auch so am Mittwoch kommuniziert, könnte es ein kleines Kursfeuerwerk an der Wall Street geben. Der Markt spekuliert sogar schon auf eine erste Zinssenkung im Mai 2023, so stark ist derzeit die Angst vor einer unmittelbar heraufziehenden Rezession.

Während es in den USA also eher um die richtige Feinjustierung der Bremsstärke in der Geldpolitik geht, um die Konjunktur vor Überhitzung zu schützen, sind die Probleme in Deutschland ganz andere. Hierzulande geht es vor allem um ein fast schon unvermeidliches Abwürgen des Wachstums durch hohe Energiepreise und eine Eskalation in der Gasversorgung. 16 Prozent der deutschen Industrieunternehmen drosseln ihre Produktion bereits. Und gerade bei neuen Investitionen in energieintensive Fabrikanlagen dürften Unternehmen jetzt zwei Mal darüber nachdenken, ob Deutschland der richtige Standort ist. Zu einem Zeitpunkt, wo die Globalisierung wegen der anhaltenden Versorgungsengpässe gegen mehr lokale Produktion ersetzt werden soll, steht Deutschland im weltweiten Wettbewerb also nicht gerade gut da.


Bitte beachten Sie:

Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.

Ausdrücklich weisen wir auf die bei vielen Anlageformen bestehenden erheblichen Risiken hoher Wertverluste hin. Insbesondere CFDs unterliegen Kursschwankungen. Ihr Verlustrisiko ist unbestimmbar und kann Ihre Einlagen in unbegrenzter Höhe übersteigen. Verluste können auch Ihr sonstiges Vermögen betreffen. Dieses Produkt eignet sich nicht für alle Investoren. Stellen Sie daher bitte sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken verstehen und lassen Sie sich gegebenenfalls von dritter Seite unabhängig beraten. Sie sollten auch unsere Risikowarnungen für CFDs lesen. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser CMC Markets die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)  
 Es ist 14:21 Uhr.
Top 





copyright: imagine Grafik - DTP - Webdesign - [AGB / Datenschutz]