Alt 15.03.21, 17:14
Standard DAX legt nach Rally Pause ein – Zurückhaltung vor Fed-Sitzung
Beitrag gelesen: 162 x 

Nach einem Plus von fast fünf Prozent in der Vorwoche hat der Deutsche Aktienindex heute eine kleine Verschnaufpause eingelegt. Am Morgen noch konnten überraschend starke Konjunkturdaten aus China den Index in der Pluszone halten. Was dann aber folgte, waren Gewinnmitnahmen von Anlegern, die auch die wieder steigenden Infektionszahlen in Deutschland sehen und Zweifel daran haben, ob eine dritte Corona-Welle spurlos am Aktienmarkt vorüberziehen kann. Die Nachricht, dass nun auch Deutschland vorerst die Impfungen mit dem Vakzin von Astrazeneca aussetzt, sorgte am Nachmittag für zusätzlichen Abgabedruck.

Die Beruhigung am US-Rentenmarkt sorgte andererseits dafür, dass sich die Kursverluste in Frankfurt in Grenzen hielten. So bleiben die Anleger auch am Aktienmarkt für den Moment zwar zuversichtlich, agieren aber defensiv, da noch nicht klar ist, wie sich die Zinsen über die Woche entwickeln werden. Sie hoffen, dass sich die US-Notenbank auf ihrer Sitzung am Mittwoch klar positionieren wird, was Maßnahmen angeht, um den jüngsten Zinsanstieg zu revidieren oder zumindest zu stoppen. Ob die Worte von Jerome Powell allerdings genügen werden, um angesichts des neuen, großen Konjunkturpakets der Biden-Administration die Sorgen vor einer steigenden Inflation zu mildern, bleibt abzuwarten.

Es ist gut möglich, dass der Aufwärtsdruck bei den Zinsen anhalten wird, wenn die Märkte mit den Aussagen der Fed nicht zufrieden sind. Und Renditen von 1,7 oder gar 1,8 Prozent für die 10-jähre US-Staatsanleihe könnten durchaus den Unruheherd bei den Technologieaktien weiter anheizen. Bislang haben die teils kräftigen Gegenbewegungen aus technischer Sicht noch nicht zu sauberen Bodenbildungen geführt. Die Erholung der vergangenen Tage steht weiterhin auf einem sehr wackligen Fundament. Da ein erneutes Abrutschen aktuell nicht ausgeschlossen werden kann, üben sich viele Anleger in Zurückhaltung. So könnte es an der Börse bis zur Pressekonferenz der Fed am Mittwoch eher ruhig zugehen.


Bitte beachten Sie:

Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.

Ausdrücklich weisen wir auf die bei vielen Anlageformen bestehenden erheblichen Risiken hoher Wertverluste hin. Insbesondere CFDs unterliegen Kursschwankungen. Ihr Verlustrisiko ist unbestimmbar und kann Ihre Einlagen in unbegrenzter Höhe übersteigen. Verluste können auch Ihr sonstiges Vermögen betreffen. Dieses Produkt eignet sich nicht für alle Investoren. Stellen Sie daher bitte sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken verstehen und lassen Sie sich gegebenenfalls von dritter Seite unabhängig beraten. Sie sollten auch unsere Risikowarnungen für CFDs lesen. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser CMC Markets die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)  
 Es ist 03:34 Uhr.
Top 





copyright: imagine Grafik - DTP - Webdesign - [AGB / Datenschutz]