Alt 17.03.21, 18:02
Standard DAX wird zum Outperformer – Renditen klettern vor Fed-Sitzung weiter
Beitrag gelesen: 197 x 

Der Blick auf die heutige Gewinnerliste im Deutschen Aktienindex gleicht dem Bild aus einer verlorenen Zeit: Wieder einmal die Aktie von Volkswagen, gefolgt von einem weiteren traditionellen Autobauer BMW, zudem Henkel und Continental halten den DAX auf hohem Niveau, während in den USA Technologieaktien reflexartig verkauft werden, weil im Vorfeld der Notenbanksitzung die Anleiherenditen weiter nach oben klettern.

Nach einem Jahr mit dynamisch steigenden Aktienkursen der Tech-Aktien als Gewinner der Digitalisierung in Zeiten von Lockdowns ist eine neue Zeitrechnung an der Börse angebrochen. Und damit ist auch der Makel, der dem DAX in den vergangenen Monaten anheftete, plötzlich zu einem Vorteil geworden: die Übergewichtung von Value-Aktien und der Mangel an Technologie.

Ob die Entwicklung allerdings in den kommenden Tagen und Monaten Bestand hat, darüber dürfte auch die US-Notenbank heute Abend mitentscheiden. Die Erholung der vergangenen Tage an der Technologiebörse Nasdaq kann schnell in sich zusammenfallen, wenn der Anstieg in den Renditen eine neue Dynamik aufbauen sollte. Und so ganz abwegig ist ein solches Szenario nicht, denn es liegt nicht unbedingt im Interesse der Federal Reserve, sich grundsätzlich gegen steigende Zinsen zu positionieren.

Schließlich ist dieser Trend und die daraus resultierende Sektor-Rotation in Value-Aktien auch im Sinne einer Normalisierung zu interpretieren. Was die Fed allerdings nicht will, ist eine allzu große Dynamik bei der Zinsentwicklung. Anleihemärkte sind eigentlich ruhige Märkte, weshalb große Marktteilnehmer und Hedgefonds bei zu schnellen Richtungswechseln das gesamte Gefüge Finanzmarkt durcheinander bringen könnten, um nicht in Schieflage zu geraten.


Bitte beachten Sie:

Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.

Ausdrücklich weisen wir auf die bei vielen Anlageformen bestehenden erheblichen Risiken hoher Wertverluste hin. Insbesondere CFDs unterliegen Kursschwankungen. Ihr Verlustrisiko ist unbestimmbar und kann Ihre Einlagen in unbegrenzter Höhe übersteigen. Verluste können auch Ihr sonstiges Vermögen betreffen. Dieses Produkt eignet sich nicht für alle Investoren. Stellen Sie daher bitte sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken verstehen und lassen Sie sich gegebenenfalls von dritter Seite unabhängig beraten. Sie sollten auch unsere Risikowarnungen für CFDs lesen. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser CMC Markets die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)  
 Es ist 02:55 Uhr.
Top 





copyright: imagine Grafik - DTP - Webdesign - [AGB / Datenschutz]