Alt 02.09.21, 18:22
Standard DAX tritt auf der Stelle - Warten auf die US-Arbeitsmarktdaten
Beitrag gelesen: 174 x 

Nach dem erneuten Scheitern an der 16.000er Marke sucht der Deutsche Aktienindex weiter seine Richtung. Positiv zu werten ist auf der anderen Seite, dass die 15.800 Zähler als Unterstützung auch heute gehalten haben. Die Börsen treten auch deshalb auf der Stelle, da die Anleger auf den im Hinblick auf die nächste Fed-Sitzung wichtigen Arbeitsmarktbericht aus den USA am morgigen Freitag warten. Mit den entsprechenden Zahlen könnte damit der Freitagnachmittag erneut eine Rally entfachen.

Noch lebt der Aktienmarkt von dem grünen Licht von der US-Notenbank am vergangenen Freitag. Jerome Powell hat in Jackson Hole zwar angedeutet, dass die Fed die Lage am Arbeitsmarkt beobachten wird, wenn sie über das Ende ihrer Stützungsmaßnahmen zur Liquiditätsversorgung der Märkte nachdenkt, aber es noch einige Zeit dauern wird, bis dies der Fall sein wird. Gestern unterstrichen schwache Zahlen im Bericht des privaten Personalvermittlers ADP, dass die Notenbank mit dieser Annahme zur Zinssteuerung derzeit noch richtig liegt. Die Daten haben auch die Erwartungen für die morgigen offiziellen Zahlen etwas gedämpft und die Investoren in ihrer vorsichtig optimistischen Haltung bestärkt.

Die Börsen wurden heute auch von der positiven Stimmung in Asien getrieben, nachdem die People's Bank of China (PBoC) die Banken mit einer Geldspritze von knapp 50 Milliarden US-Dollar für die Kreditvergabe an kleine und mittlere Unternehmen versorgt hat. Darüber hinaus hat sie weitere Maßnahmen angekündigt, wie z.B. Zinszuschüsse für Unternehmen, die von der Pandemie stark betroffen sind. Dies hat den chinesischen Aktienmärkten zu einer Outperformance verholfen, sodass einige Anleger davon ausgehen, dass das Schlimmste nach dem harten Durchgreifen der Regierung ausgestanden ist.


Bitte beachten Sie:

Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.

Ausdrücklich weisen wir auf die bei vielen Anlageformen bestehenden erheblichen Risiken hoher Wertverluste hin. Insbesondere CFDs unterliegen Kursschwankungen. Ihr Verlustrisiko ist unbestimmbar und kann Ihre Einlagen in unbegrenzter Höhe übersteigen. Verluste können auch Ihr sonstiges Vermögen betreffen. Dieses Produkt eignet sich nicht für alle Investoren. Stellen Sie daher bitte sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken verstehen und lassen Sie sich gegebenenfalls von dritter Seite unabhängig beraten. Sie sollten auch unsere Risikowarnungen für CFDs lesen. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser CMC Markets die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)  
 Es ist 03:02 Uhr.
Top 





copyright: imagine Grafik - DTP - Webdesign - [AGB / Datenschutz]